Leer/Filsum

A28 wird zwischen Filsum und Leer saniert

Die A28 wird zwischen Filsum und Leer saniert. Symbol-Bild: Archiv

Die A28 wird zwischen Filsum und Leer saniert. Symbol-Bild: Archiv

Autofahrer müssen ab Mitte März mit Behinderungen auf der Autobahn 28 in Richtung Leer rechnen. Auf dem Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Filsum und Leer-Ost wird die Fahrbahn saniert.

Leer/Filsum - Rund sechs Wochen lang müssen Autofahrer auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Leer mit Behinderungen rechnen. Ab dem 12. März soll die Fahrbahn auf der Strecke zwischen den Anschlussstellen Filsum und Leer-Ost saniert werden. Während dieser Arbeiten soll der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbei geleitet werden, teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau mit.

Größere Einschränkungen gibt es in der Zeit vor allem an der Anschlussstelle Filsum. Dort kann die Auffahrt in Richtung Leer nicht genutzt werden. Eine Umleitung soll ausgeschildert werden. Aus Richtung Oldenburg bleibt an der Anschlussstelle Filsum die Ausfahrt in Fahrtrichtung Hesel beziehungsweise Friesoythe geöffnet. Die Anschlussstelle Leer-Ost kann weiter uneingeschränkt befahren werden.

Laut Mitteilung wird während der Maßnahme der Parkplatz auf Höhe der Ortschaft Brinkum gesperrt. Die Arbeiten sollen bis zum 24. April abgeschlossen sein. Dennoch: witterungsbedingt könne es zu Änderungen im Zeitplan kommen.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden