Aurich/Engerhafe

Vorwurf: Prostituierte war zu jung

Der 51-jährige Hauptangeklagte sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft und wird in Handschellen zu den Verhandlungen geführt. Archivfoto: Banik

Der 51-jährige Hauptangeklagte sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft und wird in Handschellen zu den Verhandlungen geführt. Archivfoto: Banik

Von Holger Janssen

Der mutmaßliche Betreiber eines Bordells in Engerhafe soll eine Frau zur Prostitution angeworben haben, die dafür noch nicht alt genug war. Dies ist aber nur einer von vielen Vorwürfen.

Aurich. Vor dem Auricher Landgericht ist am Dienstagmorgen der Prozess um mutmaßliche Zwangsprostitution in die nächste Runde gegangen. In die 22.,…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.