Rüsselsheim (dpa)

Opel konkretisiert Pläne für Rückkehr nach Russland

Opel hatte sich unter dem vorherigen Mutterkonzern General Motors 2015 wegen einer Absatzkrise aus Russland zurückgezogen. Foto: Uwe Anspach

Opel hatte sich unter dem vorherigen Mutterkonzern General Motors 2015 wegen einer Absatzkrise aus Russland zurückgezogen. Foto: Uwe Anspach

Der Autobauer Opel will noch in diesem Jahr mit zunächst drei Modellen auf den russischen Markt zurückkehren. Zum Start im vierten Quartal werden 15 bis 20 Händler in den größten Städten des Landes Opel-Partner sein, wie der Rüsselsheimer Hersteller mitteilte.

Mittelfristig sollen es mehr als doppelt so viele werden. Angeboten werden sollen in einem ersten Schritt der Geländewagen Grandland X, der in…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.