Frankfurt/Main (dpa)

Vermögen der Bundesbürger steigt - die Ungleichheit bleibt

Die Notenbank hat die Studie zum dritten Mal durchgeführt. Befragt wurden 4942 repräsentativ ausgewählte Haushalte im Zeitraum März 2017 bis Oktober 2017. Foto: Boris Roessler

Die Notenbank hat die Studie zum dritten Mal durchgeführt. Befragt wurden 4942 repräsentativ ausgewählte Haushalte im Zeitraum März 2017 bis Oktober 2017. Foto: Boris Roessler

Von Friederike Marx, dpa

Wer Häuser, Wohnungen und Aktien besitzt, konnte sein Vermögen in den vergangenen Jahren mehren. An vielen Menschen in Deutschland geht der Boom allerdings vorbei.

Aktien und vor allem Immobilien machen den Unterschied: Nach Daten der Bundesbank sind die Vermögen der privaten Haushalte weiterhin ungleich…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.