Mülheim/Ruhr (dpa)

Mülheim prüft Rückführung der Verdächtigen nach Bulgarien

Das Ortsschild von Mülheim an der Ruhr. Foto: Caroline Seidel/Archivbild

Das Ortsschild von Mülheim an der Ruhr. Foto: Caroline Seidel/Archivbild

Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Mülheim an der Ruhr erwägt die Stadt, die verdächtigen 12- und 14-Jährigen nach Bulgarien zurückzuführen - wenn es rechtlich möglich ist.

Im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung von Mülheim prüft die Stadt, ob eine Rückführung der Verdächtigen nach Bulgarien möglich ist.

Drei…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.