Leverkusen (dpa)

Bayer verkauft Tiermedizin in Milliardendeal an US-Konzern

Medikamente für Hunde von Elanco (oben) und Bayer (unten). Bayer verkauft seine Tierarzneimittel-Sparte für 7,6 Milliarden US-Dollar (6,85 Mrd Euro) an den US-Konzern Elanco. Foto: Frank Rumpenhorst

Medikamente für Hunde von Elanco (oben) und Bayer (unten). Bayer verkauft seine Tierarzneimittel-Sparte für 7,6 Milliarden US-Dollar (6,85 Mrd Euro) an den US-Konzern Elanco. Foto: Frank Rumpenhorst

Von Alexander Sturm und Wolf von Dewitz, dpa

Arzneien für Hunde und Katzen sind begehrt - ebenso wie Medizin für Nutztiere. Trotzdem verkauft Bayer seine Geschäfte mit Tiermedikamenten an Elanco aus den USA. Der Konzern kommt damit nach der Monsanto-Übernahme einen wichtigen Schritt voran.

Bayer trennt sich von seiner Arzneimittelsparte für Haus- und Nutztiere. Sie geht für 7,6 Milliarden Dollar (6,85 Mrd Euro) an den US-Konzern…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.