Gewalt

Neuharlingersiel: Rettungssanitäter bei Einsatz angegriffen

Mitarbeiter eines Rettungsdienstes wurden bei einem Einsatz bepöbelt. Bild: Pixabay

Mitarbeiter eines Rettungsdienstes wurden bei einem Einsatz bepöbelt. Bild: Pixabay

Bei einem Einsatz in Neuharlingersiel wurden Mitarbeiter des Rettungsdienstes von einem 48-jährigen Wilhelmshavener zunächst bei ihrer Arbeit gestört. Als sie ihn aus dem Rettungswagen verwiesen, wurde er handgreiflich.

Neuharlingersiel - Ein Rettungssanitäter ist am Freitagabend in Neuharlingersiel bei einem Einsatz angegriffen und beleidigt worden. Das teilte die Polizei Aurich/Wittmund am Sonnabend mit.

Gegen 18:30 Uhr wurde der Rettungsdienst in die Straße „zum Deich“ in Neuharlingersiel gerufen. Im Verlauf des Einsatzes behinderte ein 48-jähriger Angehöriger des Verletzten die Arbeit der Mitarbeiter des Rettungsdienstes so sehr, dass er aus dem Rettungswagen verwiesen werden musste.

Laut Polizei verärgerte das den Wilhelmshavener so sehr, dass er einen 31-jährigen Mitarbeiter des Rettungsdienstes mit dem Handballen gegen die Brust stieß. Außerdem beleidigte er den Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden

Dr. Peter M. Lünemann 02.08.2020, 17:12 Uhr

Ein Abbild unserer Zeit !