Aurich

Auto rollt in Auricher Hafenbecken und geht unter

Die Feuerwehr rückte am Abend in den Auricher Hafen aus. Foto: Böhmer

Die Feuerwehr rückte am Abend in den Auricher Hafen aus. Foto: Böhmer

Feuerwehrleute und Taucher waren am Sonnabendabend im Auricher Hafen im Einsatz. Ein Auto war in das Hafenbecken gerollt - und versank darin.

Nach gut einer Stunde war das Auto geborgen. Foto: Böhmer

Nach gut einer Stunde war das Auto geborgen. Foto: Böhmer

Aurich. Ein 47-jähriger Lieferdienstfahrer hat am frühen Sonnabendabend eine böse Überraschung erlebt. Nach Angaben der Polizei wollte er gegen 18.30 Uhr Essen in der Hasseburger Straße in Aurich ausliefern. Als er das Auto verlassen hatte, machte sich der Ford Mondeo selbstständig und versank komplett im Wasser.

Dass Fahrzeuge in Aurich in das Hafenbecken rollen, passiert laut Ortsbrandmeister Heiko Klaaßen nicht häufig. Foto: Böhmer

Dass Fahrzeuge in Aurich in das Hafenbecken rollen, passiert laut Ortsbrandmeister Heiko Klaaßen nicht häufig. Foto: Böhmer

Die Feuerwehren Aurich und Sandhorst sowie ein Abschleppunternehmen haben den Wagen geborgen. Die Feuerwehr hatte nach Angaben von Aurichs Ortsbrandmeister Heiko Klaaßen zunächst vom Boot aus Ölsperren verlegt und Bandschlingen durchs Fahrzeuginnere gezogen. 35 Feuerwehrleute sind im Einsatz, zudem die Polizei, die Untere Wasserbehörde und der NLWKN.

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde nicht verletzt.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden

Kerstin Ubben 17.10.2020, 22:48 Uhr

Super!

Sogar die „Untere Wasserbehälter“ waren vor Ort!

Cool!
Grüße nach Georgsheil! So wurdet ihr bestimmt noch nie bezeichnet!

Anmerkung der Redaktion

Danke für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. /red.lm

18.10.2020, 09:45 Uhr