Einsatz

Nach Wortgefecht: 19-Jährige in Osterfeuer geschubst

Die Polizei war im Einsatz. Symbolbild: lassedesignen/Fotolia

Die Polizei war im Einsatz. Symbolbild: lassedesignen/Fotolia

Ein 30-Jähriger hatte in der Nacht zu Sonnabend in Südbrookmerland seine Nerven nicht im Griff: Er schubste eine 19-Jährige in ein Osterfeuer. Ihrem Freund verpasste er einen Faustschlag.

Südbrookmerland - Die Polizei musste in der Nacht zu Sonntag in den Grashauser Weg in Südbrookmerland ausrücken: Laut Mitteilung der Beamten hatte ein 30 Jahre alter Mann eine 19-Jährige nach einem Wortgefecht gegen 2 Uhr derart stark geschubst, dass sie in ein angrenzendes Osterfeuer stürzte. Als ihr Freund der jungen Frau helfen wollte, wurde er ebenfalls angegriffen. Der 30-Jährige verpasste dem 24-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht.

Beide Opfer wurden leicht verletzt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 30-Jährigen eingeleitet.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden